BMW Abmahnung – Was tun?


Abmahnung Klaka Rechtsanwälte wegen Markenrechtsverletzung

Sie haben eine Abmahnung der Klaka Rechtsanwälte im Auftrag der BMW AG wegen einer Markenrechtsverletzung erhalten? Sie sollen eine Unterlassungserklärung abgeben und Anwaltskosten bezahlen? Bewahren Sie Ruhe und reagieren Sie besonnen. Gerne helfe ich Ihnen bundesweit.

Die Klaka Rechtsanwälte verschicken im Auftrag der BMW AG Abmahnungen wegen verschiedener Markenrechtsverletzungen aus. Hierbei geht es um Verletzungen der Marken BMW, Mini und M. BMW hat sich die Rechte an beiden Bezeichnungen für verschiedene Markenklassen sowohl nach deutschem als auch nach EU-Markenrecht schützen lassen. Damit steht dem Unternehmen in den eingetragenen Klassen ein ausschließliches Nutzungsrecht für die Zeichen BMW, Mini und M zu.

Machen Sie keine Experimente!

Verteidigen Sie sich gegen eine derartige Abmahnung niemals selbst, sonst können die Kosten schnell explodieren. Lassen Sie die Abmahnung von BMW unbedingt anwaltlich prüfen.

Unternehmen wie die BMW AG haben ein großes Interesse daran, die Verwässerung und Ausbeutung ihres Markennamens durch Plagiate zu verhindern. Eine Abmahnung von BMW durch die KLAKA Rechtsanwälte ist daher weder Betrug oder Abzocke, sondern muss sehr ernst genommen werden. Bei einer rechtswidrigen Nutzung des Buchstabens M oder des Worts Mini im Zusammenhang mit Automobilen hat der Markenrechteinhaber umfangreiche Ansprüche, und zwar auf Unterlassung, Auskunft, Schadenersatz sowie die Erstattung von Anwaltskosten. Die Anwaltskosten gehen in die tausende, da sie sich nach dem Gegenstandswert bemessen, der sich beispielsweise zwischen € 150.000,00 und € 600.000,00 bewegen kann.

Abmahnung von BMW – Was tun?

Die Klaka Rechtsanwälte sind Profis auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Der Abmahnung von BMW kommt man daher nicht mit lapidaren Ratschlägen aus Internetforen bei. Besonderer Wert wird bei Markenrechtsverletzungen unter anderem auf die Auskünfte gelegt. BMW will wissen, wie lange und in welchem Zusammenhang die Marke genutzt wurde, Absatzwege, Vertriebswege, Ausgaben, Einnahmen etc. Hier wird sehr sorgfältig geprüft, ob die gemachten Auskünfte auch plausibel erscheinen. Sofern der Abgemahnte nicht nachvollziehbar Auskunft gibt, läuft er Gefahr, dass BMW eine Auskunftsklage erhebt, die mindestens 10% des Hauptsachestreitwertes hat. Bei einem Streitwert des Auskunftsverfahrens von € 25.000,00 können bereits hier Kosten von über € 6.000,00 entstehen, die man sich sparen kann.

Kostenlose Erstberatung nutzen!

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. steht Ihnen im Falle einer BMW Abmahnung für ein kostenloses Erstgespräch von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr unter der Rufnummer 07171 – 18 68 66 gerne zur Verfügung.

Gerne können Sie auch das Kontaktformular für eine kostenlose Ersteinschätzung nutzen.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Lesen Sie hier mehr zu einer FC Bayern München Abmahnung.

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!