Daniel Sebastian Abmahnung erfolgreich abwehren!


Keine modifizierte Unterlassungserklärung und keine Zahlung bei Unschuldigen

Sie haben eine Daniel Sebastian Abmahnung erhalten? Sie sollen Musik im Internet angeboten haben, deshalb eine lebenslang gültige Unterlassungserklärung abgeben und viel Geld bezahlen? Wir haben Erfahrung mit über 25.000 Filesharing-Abmahnungen und helfen Ihnen, die Forderungen von DigiRights wegen der Urheberrechtsverletzung durch Filesharing von Musikstücken abzuwehren.

Keine Panik! Viele Abgemahnte sind unschuldig und haften weder als Täter noch als Störer für die technisch ermittelte Urheberrechtsverletzung. Unschuldige müssen nichts bezahlen und keine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Unsere Mandanten bezahlen nichts an die Abmahnindustrie.

Kostenlose Erstberatung bundesweit

Gerne vertreten wir Sie bundesweit zu fairen Pauschalpreisen
(€ 250,00 für 1 Abmahnung bzw. € 390,00 für die Flatrate).

Unter Telefon ☎ 07171 – 18 68 66 können Sie unsere kostenlose Erstberatung nutzen. Profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung. Wir wissen, was zu tun ist, und was die optimale Lösung für Sie ist. Unsere Mandanten zahlen nichts und geben keine modifizierte Unterlassungserklärung ab. Die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung wäre grober Unfug, wenn der Abgemahnte keine Musik im Internet angeboten hat. Niemand bindet sich freiwillig an eine lebenslang gültige Unterlassungserklärung.

  • Erfahrung mit über 25.000 Abmahnungen ✓
  • Keine „modifizierte“ Unterlassungserklärung ✓
  • Soforthilfe & faire Preise ✓

Auch Unschuldige müssen reagieren!

Was tun? Sie müssen immer auf die Forderungen von Rechtsanwalt Daniel Sebastian reagieren. Der illegale Upload von Musik über Ihren Internetanschluss ist technisch einwandfrei nachweisbar. Sie müssen Rechtsanwalt Daniel Sebastian von Ihrer Unschuld überzeugen. Dann werden die Forderungen fallen gelassen. Das geht nicht mit Aussagen wie wie „niemand hat was gemacht“, sondern nur mit juristischem Spezialwissen. Vertrauen Sie unserer Expertise. Wir haben mehrere tausend Daniel Sebastian Abmahnungen bearbeitet und helfen Ihnen bundesweit.

Lesen Sie hier, wie zufrieden unsere Mandanten sind.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Machen Sie keine Experimente!

Wir sind eine Spezialkanzlei für Filesharing-Abmahnungen und helfen Ihnen gerne bundesweit zu fairen Pauschalpreisen. Unsere Strategie: Keine modifizierte Unterlassungserklärung und keine Zahlung. Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung.

Telefon 07171 – 18 68 66

Gute Abwehrmöglichkeiten gegen Daniel Sebastian Abmahnungen

Lassen Sie sich nicht von Kanzleien aus Köln, Berlin oder anderswo mit einer „modifizierten“ Unterlassungserklärung oder Folgeabmahnungen oder Ratschlägen aus einem Forum in die Irre führen. Der Bundesgerichtshof hat mehrfach entschieden, dass unschuldige Abgemahnte nichts bezahlen und nichts unterschreiben müssen. Sobald andere Personen den Internetanschluss zum Tatzeitpunkt genutzt haben und als Täter in Frage kommen, entfällt die Haftung des Abgemahnten bei einer Abmahnung von Rechtsanwalt Daniel Sebastian vollständig und zwar ohne dass jemand anders haften muss! Denn dass jemand anders haftet muss derjenige die Urheberrechtsverletzung zugegeben haben. Solange dies nicht der Fall ist, haften weder der Abgemahnte noch der Täter. Diese juristische Möglichkeit wenden wir seit Jahren erfolgreich an.

Auch Folgeabmahnungen oder Strafverfahren gehören längst der Vergangenheit an.

Bekannte Abmahnkanzlei aus Berlin

Seit Jahren ist Rechtsanwalt Daniel Sebastian im Bereich Filesharing-Abmahnungen tätig. Anfang 2018 verschickte er etliche Abmahnungen wegen Verstößen aus dem Jahre 2014. Damit sind sowohl der Unterlassungsanspruch als auch der Anspruch auf Abmahnkosten bereits verjährt. Allerdings sind die Schadensersatzansprüche und die damit verbundenen Anwaltskosten noch nicht verjährt. Auch auf diese sehr alten Urheberrechtsverletzungen müssen Sie reagieren. Solange Sie nicht reagieren, darf der Rechteinhaber davon ausgehen, dass der angeschriebene Inhaber des Internetanschlusses auch der Täter der Urheberrechtsverletzung war und kann diesen sofort verklagen.

Was ist eine Abmahnung von Daniel Sebastian?

Eine Abmahnung von Daniel Sebastian ist weder Abzocke noch Betrug. Diese Berliner Kanzlei zählt zu den aktivsten im Bereich Abmahnungen wegen Filesharings. Er vertritt im Jahre 2018 hauptsächlich den Rechteinhaber DigiRights Administration GmbH wegen des illegalen Verbreitens verschiedener Tonaufnahmen. Auch wurde Anfang 2018 eine weitere Firma, die IPPC Law, gegründet, mit der Filme aus dem Bereich der Erwachsenenunterhaltung abgemahnt werden.

Zentraler Punkt des Abmahnung von Daniel Sebastian ist der Vorwurf, dass vom Internetanschluss des Abgemahnten eine oder mehrere Musikstücke illegal mittels einer Filesharing-Software (Internettauschbörse) angeboten wurden. Da nach deutschem Recht zunächst eine rechtliche Vermutung besteht, dass der Anschlussinhaber auch der Täter war, wird selbstverständlich der ermittelte Anschlussinhaber angeschrieben. Die Digirights Administration GmbH fordert daher die sofortige Unterlassung der weiteren illegalen und kostenlosen Verteilung ihrer Musikstücke und einen finanziellen Ausgleich für Anwaltskosten und Lizenzschäden. Das zukünftige Unterlassen soll durch eine lebenslang gültige Unterlassungserklärung (Unterlassungsvertrag) inklusive Versprechen einer Vertragsstrafe abgesichert werden.

Niemand hat was gemacht! Oder doch?

Sie müssen davon ausgehen, dass tatsächlich jemand die in der Daniel Sebastian Abmahnung genannten Musikstücke über Ihren Internetanschluss angeboten hat. Aufgrund der gerichtlich bestätigten einwandfreien Funktionsweise der Ermittlungssoftware macht es grundsätzlich keinen Sinn, das Anbieten der Lieder in einer Internettauschbörse über Ihren Internetanschluss zu bestreiten. Aussagen mit „keiner hat das gemacht“ sind nicht geeignet, sich gegen die erheblichen Vorwürfe zivilrechtlich zu verteidigen. Auch handelt es sich nicht – wie oft falsch angenommen wird – um eine falsche IP-Adresse. Es geht hier um die dynamische IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zum Zeitpunkt des Uploads der Datei. Diese Adresse wechselt alle 24 Stunden und kann im Nachhinein nur durch Auslesen des Routerprotokolls ermittelt werden. Sie müssen daher davon ausgehen, dass die Ermittlungen richtig waren, die IP-Adresse stimmt und die Musikdatei tatsächlich von Ihrem Anschluss angeboten wurde. Dies heißt jedoch noch lange nicht, dass Sie als Abgemahnter dafür auch haften!

Täter unbekannt? Keiner zahlt!

Wenn Sie unschuldig sind und den Täter nicht kennen, muss niemand eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben und niemand Schadenersatz bezahlen

Telefon 07171 – 18 68 66

Wer haftet überhaupt?

Die aktuelle Rechtslage ist für unschuldig Abgemahnte sehr günstig: Die hinter der Abmahnung stehenden DigiRights Administration GmbH durfte zwar zunächst davon ausgehen, dass Sie als Anschlussinhaber für den illegalen Upload der Lieder verantwortlich sind und Sie folglich anschreiben. Insofern besteht eine gesetzliche Vermutung für die Haftung des Anschlussinhabers. Das heißt jedoch nicht, dass der Abgemahnte automatisch haftet und chancenlos ist. Die Vermutung der Täterschaft kann man nämlich immer dann entkräften, wenn andere Personen wie Partner, Kinder, Gäste, Mitbewohner, Mieter, Airbnb-Mieter, Besucher oder andere den Internetanschluss mitgenutzt haben. In einer Vielzahl der Abmahnungen ist der Abgemahnte somit unschuldig und muss weder etwas bezahlen, noch eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Wenn man den Täter nicht kennt, haftet überhaupt niemand, denn der Abgemahnte ist nicht verpflichtet, einen Täter zu präsentieren, wenn dieser unbekannt ist. Es reicht bereits, wenn man vorträgt, dass der Abgemahnte nicht der Täter war und andere als Täter in Frage kommen. Die Aufgabe Ihres Rechtsanwalts bei einer Daniel Sebastian Abmahnung ist es daher, die Vermutung der Täterschaft mit einem sauberen juristischen Vortrag zu entkräften und vorzutragen, welche anderen Personen aufgrund ihrer konkreten Fähigkeiten zum Tatzeitpunkt als Täter in Frage kommen.

Immer reagieren auf Daniel Sebastian Abmahnung

Aufgrund der genannten Tätervermutung ist eine richtige Reaktion immens wichtig. Das gilt auch und gerade für den Fall, dass die Vorwürfe nicht gerechtfertigt sind. Wenn man sich richtig gegen eine Abmahnung von Daniel Sebastian verteidigt und juristisch sauber herausarbeitet, dass der Abgemahnte weder als Täter, noch als Störer haftet, wird die Sache in der Regel nicht weiterverfolgt. Denn dann muss Rechtsanwalt Daniel Sebastian beweisen, wer der Täter der Musikuploads war. Solange niemand den illegalen Upload zugibt, kann er diesen Beweis niemals führen. Daher kommt es in der Regel nicht zu einem gerichtlichen Verfahren gegen unsere Mandanten und die Sache verjährt dann ohne eine Zahlung und ohne Abgabe einer Unterlassungserklärung.

Hat man sich nicht fachgerecht verteidigt und die Gegenseite wittert eine Chance, die Forderungen doch noch erfolgreich geltend zu machen, werden die in manchen Fällen noch an das Inkassobüro Debcon weitergegeben. Um einen Schufa-Eintrag zu vermeiden, sollte man der Forderung juristisch fundiert widersprechen. Dann ist meist Ruhe.

Modifizierte Unterlassungserklärung abgeben?

Unschuldige müssen keine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Zu diesem Thema wimmelt es im Internet geradezu von Falschinformationen. Selbst angeblich spezialisierte Verteidigungs-Anwälte raten allzu oft vollkommen unverständlich zur Abgabe einer solchen modifizierten Unterlassungserklärung. Diese ist kein Verteidigungsmittel, sondern ein lebenslanges Risiko, im Falle eines erneuten Anbietens der abgemahnten Datei eine Vertragsstrafe zu bezahlen (z. B. € 2.500,00 pro Verstoß). Sie beendet die Sache auch und gerade in finanzieller Hinsicht nicht, im Gegenteil: Die modifizierte Unterlassungserklärung wird von den Gerichten als Schuldeingeständnis gewertet, denn kein Unschuldiger bindet sich lebenslang an dieses Unterlassungsversprechen (Unterlassungserklärung).

Bei unbekanntem Täter nichts unterschreiben!

Gerade dann, wenn man den Täter nicht kennt bzw. sich die Abmahnung von Daniel Sebastian nicht erklären kann, wäre es russisches Roulette, eine solche Erklärung abzugeben. Denn in diesen Fällen kann sofort ein Verstoß gegen die modifizierte Unterlassungserklärung vorkommen. Immerhin müssen Sie davon ausgehen, dass der Täter die Urheberrechtsverletzung wiederholt bzw. nicht abstellt. Sie müssen sich fragen: Wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt werden, übernehmen Sie dann freiwillig den gesamten Schaden? Wohl eher nicht.

Saubere juristische Verteidigung notwendig

Lassen Sie sich bei einer Daniel Sebastian Abmahnung unbedingt anwaltlich vertreten. Denn immer hat jemand die Musikstücke angeboten und zunächst wird der Inhaber des Internetanschlusses in Haftung genommen. In vielen Fällen haftet der Abgemahnte jedoch nicht für den illegalen Upload der Musikstücke. Diese fehlende Täter- und Störerverantwortung muss juristisch sauber anhand der aktuellen Rechtsprechung argumentiert und begründet werden. Glauben Sie nicht, dass die Rechtsanwälte auf sämtliche Forderungen einfach verzichten, wenn Sie dort anrufen und erklären „niemand hat was gemacht„. Mit einer sauberen anwaltlichen Verteidigung hingegen verjährt die Sache ohne Zahlung und Unterlassungserklärung mit großer Wahrscheinlichkeit.

Erfahrung aus tausenden Daniel Sebastian Abmahnungen seit 2008

Filesharing-Recht ist ein Spezialgebiet. Unsere Kanzlei ist seit dem Jahre 2008 mit der Abwehr von Abmahnungen wegen Musikuploads befasst. Unsere Erfahrung mit über 25.000 Abmahnungen kommt Ihnen zugute.

Telefon 07171 – 18 68 66

Der Abgemahnte ist sekundär darlegungsbelastet

Ein spezialisierter Anwalt kann gegenüber Rechtsanwalt Daniel Sebastian die sekundäre Darlegungslast des Abgemahnten juristisch fundiert vortragen. Hierbei sind entsprechende Urteile zu zitieren und der Sachverhalt darzulegen. Denn die Vermutung der Täterschaft des Abgemahnten lässt sich nicht mit Angaben wie „Ich war das nicht“ oder „Das hat niemand gemacht“ entkräften. Eine Verteidigung muss konkret darlegen, warum der Abgemahnte als Täter ausscheidet, jedoch andere, die sich zum Tatzeitpunkt im Haushalt aufgehalten haben, als Täter konkret in Frage kommen. Für eine Verteidigung ist es essentiell, diese sekundäre Darlegungslast sauber zu erfüllen.

Was, wenn man selbst der Täter war?

Sofern Sie selbst diese Dateien angeboten haben, ist möglich, die geforderten Beträge erheblich zu reduzieren, falls Sie dies wünschen, und die Sache in Kombination mit einer modifizierten Unterlassungserklärung sofort zu beenden. Alternativ können Sie jedoch auch in diesem Fall versuchen, die Sache bis über die Verjährung hinaus auszusitzen und einfach nichts zu bezahlen. Strafbar wäre es jedoch, in diesem Fall die Täterschaft zu leugnen, dann lieber überhaupt nichts vortragen.

Folgeabmahnungen – Geschichten aus der Urzeit

Beachten Sie: Die Zeiten der Mehrfachabmahnungen aus Samplern oder Chartcontainern wie den German Top 100 sind längst vorbei. Wenn Ihnen Anwälte erzählen, Sie hätten mit weiteren Daniel Sebastian Abmahnungen zu rechnen, so dient dies in erster Linie der Gewinnung neuer Mandaten und hat mit einer seriösen Beratung nichts zu tun, eher mit einer unbrauchbaren Falschberatung. Geben Sie daher niemals „vorbeugende“ Unterlassungserklärungen an eine Vielzahl von weiteren Rechteinhabern durch einen Anwalt ab. Solche Schutzpakete könnten Sie nicht mal dann vor weiteren Abmahnungen schützen, wenn solche zu befürchten wären (was nicht mehr der Fall ist).

In erster Linie stellen vorbeugende Unterlassungserklärungen im Bereich Filesharing ein lebenslanges finanzielles Risiko für den Abgemahnten dar. Sollte es zu einem Verstoß gegen eine oder mehrere dieser vorbeugenden Unterlassungserklärungen kommen, darf der Unterlassungsgläubiger von Ihnen pro Verstoß € 5.000,00 fordern. Insbesondere dann, wenn man überhaupt nicht weiß, wer die Lieder angeboten hat, gleicht die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung einem Kopfsprung in ein unbekanntes Gewässer. Das Ziel einer Verteidigung ist daher, überhaupt keine (auch keine „modifizierte“ oder gar zusätzliche vorbeugende) Unterlassungserklärung abzugeben.

Kostenlose Erstberatung nutzen!

Wir haben tausende Daniel Sebastian Abmahnungen bearbeitet und helfen Ihnen gerne zu einem fairen Pauschalpreis und bundesweit. Nutzen Sie unsere kostenlose telefonische Erstberatung.

Telefon 07171 – 18 68 66

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihr Team der Anwaltskanzlei Hechler.

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!