DEBCON fordert Geld für Digirights Administration wegen Abmahnung?


Forderungen aus Daniel Sebastian Abmahnung nicht verjährt?

Sie haben ein Inkassoschreiben der Debcon GmbH aus Bottrup für den Forderungsinhaber Digirights Administration GmbH oder für die Cult Movie Entertainment erhalten und sollen eine horrende Summe bezahlen? Diese Forderung bzw. Rechnung gründet auf einer angeblichen Verletzung von Urheberrechten und waren bereits Gegenstand einer Daniel Sebastian Abmahnung oder einer Abmahnung der Kanzlei Negele. Die geltend gemachten Schadenersatzforderungen verjähren tatsächlich erst in 10 Jahren. Allerdings haften Abgemahnte nicht automatisch für diese Forderungen, sondern nur, wenn man ihnen ein pflichtwidriges Verhalten vorwerfen kann. Tatsächlich müssen viele Empfänger dieser Inkassoschreiben bzw. Forderungen der Debcon GmbH überhaupt nichts bezahlen. Voraussetzung ist allerdings eine fundierte juristische Verteidigung, dann verlaufen viele Forderungen im Sande.

Was tun? Unbedingt reagieren!

Wir haben über 25.000 Abmahnungen bearbeitet und helfen Ihnen gerne zu einem fairen Pauschalpreis und bundesweit gegen die Inkasso-Forderungen. Nutzen Sie unsere kostenlose telefonische Erstberatung.

Telefon 07171 – 79 80 00

Forderungen von Digirights oft unberechtigt

Die Debcon GmbH bzw. ihr Auftraggeber Digirights Administration GmbH geht davon aus, dass die geltend gemachten Forderungen rechtmäßig sind. Eine solche Rechtmäßigkeit besteht jedoch (ganz oder teilweise) nur dann, wenn der Empfänger der Inkassoschreiben bereits für die zugrunde liegende Verletzung der Urheberrechts als Täter (voll) oder Störer (teilweise) verantwortlich gemacht werden kann. Das Urheberrecht der Digirights wurde damals durch das illegale Anbieten von Musikstücken über eine Internettauschbörse (Filesharing-Netzwerk) verletzt. Eine solche Verantwortung des Abgemahnten bzw. des Empfängers des Debcon-Schreibens entfällt jedoch fast immer dann, wenn volljährige Dritte (Partner, Kinder, Gäste, Mieter etc.) die Musikstücke oder Lieder damals angeboten haben. Dann haftet der Beschuldigte weder als Täter, noch als Störer und muss nichts an Debcon bezahlen.

Forderung von Debcon trotz Anwalt?

Sofern Sie sich gegen die Daniel Sebastian Abmahnung anwaltlich vertreten lassen haben, durfte die Gegenseite Sie nicht kontaktieren. Anders bei Inkassoschreiben. Das Inkassobüro Debcon ist nicht an das in § 12 BORA normierte Umgehungsverbot des Gegenanwalts gebunden, sondern darf die Schuldner rechtmäßig direkt anschreiben. Sollten Sie bereits anwaltlich vertreten worden sein, so besteht durchaus die Möglichkeit, die Gegenseite mit einem Schreiben einer spezialisierten Kanzlei wie der Anwaltskanzlei Hechler von der Rechtswidrigkeit der Forderungen zu überzeugen. Denn offenbar haben die bisherigen anwaltlichen Schreiben keine Wirkung gezeigt.

Debcon-Forderung fundiert widersprechen

Zum einen ist zu prüfen, ab die Empfänger der Schreiben überhaupt haften. Das ist meist nur dann der Fall, wenn der Abgemahnte selbst die Musik angeboten hat und deshalb als Täter haftet. Die Schadenersatzforderungen, die nur der Täter selbst bezahlen muss, verjähren erst in 10 Jahren (BGH, Urteil vom 12.05.2016, Az. I ZR 48/15). Nach derart langer Zeit sind die Anwaltskosten hingegen verjährt, so dass ein Störer Verantwortlicher überhaupt nicht mehr haftet. Zum anderen fällt auf, dass die Forderungen für das illegale Anbieten einzelner Musiktitel extrem hoch sind. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass mindestens € 200,00 pro Musiktitel angemessen sind (BGH, Urteil vom 11.06.2015, Az. I ZR 75/14 -Tauschbörse III).

Schufa-Eintrag verhindern!

Inkassobüros können negative Schufa-Einträge veranlassen. Sie sollten auf das Schreiben von Debcon daher unbedingt reagieren!

Telefon 07171 – 79 80 00

Wie Sie auf das Schreiben der Debcon GmbH reagieren sollten?

Bleiben Sie nach Erhalt des Debcon-Schreibens ruhig und rufen Sie uns an. Noch ist es Zeit, den Forderungen juristisch sauber zu widersprechen und damit einen Schufa-Eintrag zu verhindern. Mit einer spezialisierten Anwaltskanzlei im Rücken haben Sie gute Chancen, nie wieder vom Inkassobüro belästigt zu werden. Rufen Sie uns für eine kostenlose Erstberatung unter Telefon 07171 – 79 80 00 an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Kostenlose Erstberatung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.







Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihr Team der Anwaltskanzlei Hechler.

Kostenlose Erstberatung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!

Abmahnung erhalten? Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

07171 - 79 80 00

Sie haben eine Abmahnung erhalten? Dann rufen Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung an. Bundesweit!

info@anwaltskanzlei-hechler.de

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen auch per E-Mail schildern.