Porsche Abmahnung? Bundesweite Hilfe


Bundesweite Hilfe bei Abmahnung Porsche AG

Sind Sie besorgt, weil Sie eine Porsche Abmahnung von der Kanzlei Lichtenstein Körner & Partner oder UNIT 4 IP aus Stuttgart im Auftrag der Porsche AG wegen einer Markenverletzung erhalten haben? Gerne helfe ich Ihnen bundesweit.

Die Rechtsanwälte Lichtenstein Körner & Partner sprechen im Auftrag der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart Abmahnungen wegen verschiedener Markenrechtsverletzungen aus. Unter anderem geht es um die Marken „Porsche“, „Carrera“, „911“, „Cayman“, „Panamera“ und „Cayenne“. Anlass der Abmahnungen ist meist der Verkauf von Plagiaten und unlizenzierten Produkten, die mit den Marken von Porsche versehen oder mit dem Namen Porsche oder einer der Marken beworben werden. Ohne die Nutzung der jeweiligen Marken lassen sich derartige Produkte nicht verkaufen. Gerade deshalb verfolgt der schwäbische Automobilhersteller seit Jahren die illegale Verwendung seines Namens auf Portalen wie ebay.

Rufen Sie mich bei einer Abmahnung der Porsche AG am besten sofort an unter Telefon 07171 – 18 68 66 oder nutzen Sie das folgende Kontaktformular.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Unterlassung, Auskunft, Schadenersatz

Die Rechtsanwälte machen in den Porsche-Abmahnungen Unterlassungs-, Auskunfts-, Vernichtungs- und Kostenerstattungsansprüche geltend. Die Rechtsanwaltskosten wurden bislang oft auf Grundlage eines Streitwerts von € 130.000,00 geltend gemacht. Oft bestehen hier noch Verhandlungsmöglichkeiten. Insbesondere die Vertragsstrafe von € 7.500,00 bei Zuwiderhandlung ist überzogen und kann gesenkt werden.

Verkaufsangebot auf ebay oder Amazon gelöscht? Abmahnung verhindern!

So fängt es meist an: Porsche lässt vor der Abmahnung Angebote auf ebay oder Amazon löschen. In diesem Fall können Sie durch schnelles Handeln die Abmahnkosten von Porsche (oft zwischen € 2.000 und € 3.000) sparen. Markenverletzungen im Internet treten insbesondere bei Angeboten auf eBay oder bei Amazon auf, wenn Fälschungen bzw. Plagiate oder durch die Porsche AG nicht lizenzierte Produkte angeboten werden. Diese Angebote werden auf Hinweis des Rechtsinhabers gelöscht mit dem Ziel, dem Verkäufer eine kostenpflichtige Abmahnung zu schicken. Nach Löschung Ihres Angebots mit einem Porsche-Artikel auf ebay sollten Sie schnellstmöglich handeln. Denn in solchen Fällen ist es mir schon oft gelungen, die horrenden Abmahnkosten von Porsche zu verhindern.

ebay löscht Auktionen bei Markenverletzung

eBay löscht Auktionen mit Plagiaten auf Veranlassung der Porsche AG. Wenige Tage später erhält der Verkäufer eine Abmahnung mit der Aufforderung, eine Unterlassungserklärung abzugeben, Auskunft über den Umfang der Verkäufe zu erteilen sowie die Anwaltskosten zu erstatten. Nehmen Sie die Abmahnung ernst. Wenn Sie nicht entsprechend reagieren, kann können alleine wegen der gerichtlichen Durchsetzung des Unterlassungsanspruchs Kosten von über € 10.000,00 auf Sie zukommen.

Von der Porsche AG Abgemahnte sollten daher prüfen lassen, ob die Abmahnung gerechtfertigt war. Markenrecht ist nämlich nur bei gewerblichen Anbietern anwendbar. Die mitgeschickte Unterlassungserklärung sollte man nicht unterschrieben. Sie kann in der Regel abgemildert werden. Des Weiteren empfiehlt sich, die Abwicklung der Auskunfts- und Schadensersatzansprüche durch einen Anwalt durchführen zu lassen.

Verletzergewinn muss herausgegeben werden

Neben den happigen Anwaltskosten ist nämlich oft noch ein ganz erheblicher Schadenersatz zu leisten. Dem Inhaber der Markenrechte steht die Herausgabe des Gewinns zu, der mit dem Verkauf unter der rechtswidrigen Verwendung der Marke Porsche oder der anderen Marken erzielt werden konnte. Grundlage des Schadenersatzes sind die zu leistenden Auskünfte. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich Abgemahnte gerade mit Erteilung der Auskunft sehr schwer tun und deshalb sie oft vor dem Landgericht Stuttgart verklagt werden. Derartige Auskunftsklagen haben meist einen Gegenstandswert von € 20.000,00. Dieses Kostenrisiko sollte man nicht unterschätzen, da bei einem Auskunftsprozess schnell Kosten von € 5.000,00 und mehr entstehen können. Hierzu muss es jedoch nicht kommen, wenn man unter anwaltlicher Anleitung die geforderte Auskunft mit sämtlichen notwendigen Angaben erfüllt.

Abmahnung von Porsche – Was tun?

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. steht Ihnen im Falle einer Porsche Abmahnung für ein kostenloses Erstgespräch von Montag bis Samstag zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr unter Telefon 07171 – 18 68 66 gerne zur Verfügung. Im Falle eines Klagverfahrens vor dem Landgericht Stuttgart vertritt Sie Rechtsanwalt Hechler persönlich.

Gerne können Sie auch das Kontaktformular für eine kostenlose Ersteinschätzung nutzen.

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihr Team der Anwaltskanzlei Hechler.

Siehe Artikel über Porsche-Abmahnung bei anwalt.de

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!