Waldorf Frommer Abmahnung für Getty Images erhalten?


Bundesweite Hilfe bei Abmahnungen wegen Bildernutzung

Wenn Sie auf diese Seite gestoßen sind, haben Sie vermutlich ein Schreiben des Bildrechteinhabers Getty Images selbst oder eine Waldorf Frommer Abmahnung im Auftrag von Getty Images wegen der unlizenzierten Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachnung geschützten Bildmaterials erhalten.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. verteidigt seit über 5 Jahren Betroffene von Abmahnungen wegen Bildrechtsverletzungen. Ich kenne die Sorgen der Abgemahnten und die Fragen, die sie quälen. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung kann ich Sie beraten und vertrete Sie bundesweit und zu einem fairen Pauschalpreis.

Kontaktieren Sie mich sofort, wenn Sie ein Schreiben von Waldorf Frommer für Getty Images erhalten haben, und zwar telefonisch unter 07171 – 18 68 66, per E-Mail (info@anwaltskanzlei-hechler.de) oder per Kontaktformular (siehe unten).

Warum erhalte ich Post von Getty Images wegen Bilderverwendung?

Im Internet finden sich unzählige Bilder, die man mit ein paar Mausklicks in die eigene Website einbauen kann. Geschieht dies ohne Nutzungsrecht, liegt eine Urheberrechtsverletzung vor. Das lassen sich viele Rechteinhaber nicht mehr gefallen und spüren mit Suchmaschinen ihre Bilder auf Internetseiten und Servern auf.

In letzter Zeit verfolgt insbesondere der Bildrechteinhaber Getty Images die lizenzlose Nutzung seiner hochwertigen Bilder. Vor Einschaltung der Anwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München gibt Getty Images meist die Gelegenheit, sich finanziell zu einigen und verschickt Schreiben mit der Überschrift „Unberechtigte Nutzung von Getty Images Fotos„. Ziel sei es, eine möglichst kostengünstige oder kostenlose Beilegung der Angelegenheit zu erzielen. Hiervon machen wenige Gebrauch. Vielmehr empfehle ich stets, zur Vermeidung von kostenpflichtigen Abmahnungen sofort eine Unterlassungserklärung abzugeben, um Anwaltskosten zu sparen. Nach Erhalt eines Schreibens von Getty Images sollte man daher sofort reagieren und keine Zeit verstreichen lassen.

Anwälte fordern horrende Summen – zu Recht?

Ist bereits die Kanzlei Waldorf Frommer beauftragt, so fordert sie eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie Schadensersatz in Form von fiktiven Lizenzgebühren. Diese Gebühren sind horrend. Mag glauben wer will, dass diese Bildhonorare jemals überhaupt von einem Vertragspartner bezahlt wurden. Wegen der Unterlassung des Bildquellennachweises behaupten die Anwälte zudem oft, ihrem Klienten stehe sogar eine Verdoppelung der Lizenzgebühr zu. Diesen Zuschlag von 100% kann unseres Erachtens jedoch nur der Urheber selbst, also der Fotograf, fordern, vgl. § 13 UrhG, und nicht Nutzungsrechteverwerter wie z. B. Getty Images. Alles in allem betrachten wir die Forderungen von Waldorf Frommer bei Bildabmahnsachen sehr kritisch. Bislang hat fast keiner unserer Mandanten freiwillig eine Zahlung an Waldorf oder deren Auftraggeber geleistet.

Blogbetreiber haften ab Kenntnis von der Urheberrechtsverletzung

Bei Blogbetreibern ist die Rechtslage entscheidend anders. Sie sind zunächst haftungsprivilegiert und haften erst auf Unterlassung, sofern sie Kenntnis von der Rechtsverletzung haben und diese nicht unverzüglich beseitigen. Auf Lizenzgebühren haften Blogbetreiber in der Regel überhaupt nicht!

Erhebliche Gefahr von Vertragsstrafen

Nach Abgabe der Unterlassungserklärung kann die Weiterverwendung des abgemahnten oder anderer Bilder auf der Website zu hohen Vertragsstrafen führen. Es ist daher essentiell wichtig, dass vor Abgabe einer Unterlassungserklärung sichergestellt ist, dass sich weder das abgemahnten noch andere Bilder auf dem Server befinden. Als Verstoß gegen das Unterlassungsversprechen sehen die Gerichte bereits die (theoretische) Auffindbarkeit des Bildes über die bestehende URL oder die Abrufbarkeit des Bildes im Google-Cache an.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Gerne können Sie mich für ein kostenloses kurzes Erstgespräch anrufen. Dann erläutere ich Ihnen ihre Ihre Chancen und Möglichkeiten. Sie erreichen mich unter Telefon 07171 – 18 68 66 montags bis sonntags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Das Team der Anwaltskanzlei Hechler freut sich auf Ihren Anruf.

 

 

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!