Fareds Abmahnung oder Mahnbescheid erhalten – Richtig reagieren!


Bundesweite Hilfe gegen Fareds Abmahnung

Sie haben eine Fareds-Abmahnung oder bereits einen gerichtlichen Mahnbescheid wegen einer Urheberrechtsverletzung in einer Internettauschbörse erhalten? Die Kanzlei verlangt von Ihnen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung und Schadensersatz von z. B. € 735,00, € 835,00 oder € 389,50 für das Anbieten eines Filmes oder eines Liedes im Internet? Hier finden Sie Informationen, ob diese Forderungen in Ihrem Fall berechtigt sind oder ob man sie ganz oder teilweise zurückweisen kann.

Die Kanzlei Fareds versendet auch gerichtliche Mahnbescheide für alte Abmahnungen, bei denen die Verjährung droht. Dies geschieht meist bei Abgemahnten, die sich noch nicht richtig verteidigt haben und insbesondere noch nicht dargelegt haben, warum der Abgemahnte nicht haftet, sondern andere als Täter in Frage kommen. Gegen diesen Mahnbescheid muss man innerhalb von 2 Wochen einen Widerspruch einlegen, andernfalls kann die Gegenseite einen Vollstreckungsbescheid erwirken und sofort vollstrecken.

Rufen Sie uns für eine kostenlose Erstberatung unter Telefon ☎ 07171 – 18 68 66 an.

Bei einer Abmahnung von Dachs Deutschland wegen illegaler Influencer Werbung lesen Sie hier weiter.

Nicht zahlen – Nicht unterschreiben!

Lassen Sie jede Fareds-Abmahnung anwaltliche prüfen und handeln Sie niemals auf eigene Faust. Oft haften Abgemahnte überhaupt nicht. Meine Verteidigung basiert auf der Erfahrung mit tausenden Abmahnungen und hat das Ziel, wenig oder gar nichts an Fareds zu bezahlen.

Kostenlose Beratung unter 07171 – 18 68 66

Was tun nach einer Fareds-Abmahnung?

Bewahren Sie zunächst Ruhe und reagieren Sie immer auf diesen „bösen“ Brief, jedoch niemals ohne spezialisierten Anwalt. Eine Fareds-Abmahnung sollte niemals ignoriert werden. Andernfalls dürfen die Fareds-Rechtsanwälte davon ausgehen, dass der abgemahnte Inhaber des Internetanschlusses tatsächlich als Täter oder Störer für die Urheberrechtsverletzung durch das illegale Anbieten des Films verantwortlich ist. In diesem Fall sind Sie als Abgemahnter ein potentieller Kandidat für eine gerichtliche Klage. Reagieren Sie insbesondere auch dann, wenn Sie meinen, dass Sie „unschuldig“ sind oder das die im Schreiben erwähnte IP-Adresse nicht stimmt. Hier handelt es sich um beliebte Trugschlüsse. So kommt auch eine Haftung in Betracht, wenn etwa jemand anders den Film angeboten hat. Die mitgelieferte IP-Adresse ist übrigens die dynamische IP-Adresse des Internetanschlusses und nicht die des PC, die in der Regel mit 192.168 usw. beginnt. Auch muss eine Fareds-Abmahnung nicht per Einschreiben zugestellt werden. Die Kanzlei muss lediglich das Versenden, nicht den Zugang der Abmahnung nachweisen.

Die Anwaltskanzlei Hechler hat über 25.000 Filesharing Abmahnungen bearbeitet, darunter hunderte von der Kanzlei Fareds aus Hamburg. Aufgrund dieser Erfahrung kennt er viele Sachverhalte und die entsprechende Rechtslage und vertritt Sie gerne bundesweit und zu einem fairen Pauschalpreis mit dem Ziel, an die Kanzlei Fareds und ihren Auftraggeber nichts oder weniger zu bezahlen (je nach Rechtslage im Einzelfall). Kontaktieren Sie mich unkompliziert telefonisch unter 07171 – 18 68 66 oder per Kontaktformular. Ein Besuch in der Kanzlei ist nicht notwendig.

Machen Sie keine Experimente!

Filesharing-Recht ist eine rechtliche Spezialmaterie und nichts für den juristischen Selbstversorger. Man kann die finanziellen Forderungen der Fareds Rechtsanwälte nicht durch Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung aus der Welt schaffen. Mit meiner Erfahrung aus mit tausenden Filesharing-Abmahnungen vertrete Sie bundesweit zu einem fairen Pauschalpreis und kommuniziere unkompliziert per Telefon, Fax und E-Mail.

Kostenlose Beratung per Telefon oder E-Mail

Vorsicht vor der modifizierten Unterlassungserklärung: In vielen Fällen ist es bei einer Fareds-Abmahnung nicht notwendig, diese lebenslang gültige und aufgrund der Vertragsstrafe sehr gefährliche Unterlassungserklärung abzugeben. Denn der Abgemahnte haftet nicht automatisch bei einer Abmahnung von Fareds. Dies gilt insbesondere dann, wenn andere Personen wie z. B. Partner, Kinder, Mitbewohner oder Gäste den Internetanschluss mitnutzen und als Täter in Frage kommen. Viele Stimmen raten dennoch pauschal und ohne juristische Prüfung zur modifizierten Unterlassungserklärung. Das ist nicht nur in vielen Fällen falsch, sondern aus den genannten Gründen auch finanziell sehr gefährlich. Warum sollte sich der Abgemahnte an eine lebenslang gültige Erklärung binden, wenn er dies nicht muss? Hierfür gibt es keinen Grund. Beachten Sie, dass auch bei einem Verstoß gegen jede „modifizierte“ Unterlassungserklärung eine Vertragsstrafe von € 5.000,00 ausgelöst werden kann.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Was genau ist eine Abmahnung der Fareds Rechtsanwälte?

Die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft aus Hamburg vertritt Musik- und Filmrechteinhaber und verfolgt in deren Namen das illegale Anbieten von Lieder und Filmen in Internettauschbörsen. Zu den Auftraggebern zählen Firmen wie Voltage Pictures LLC, Spinnin Records BV, A&T SPVH Inc., Malibu Media, Clear Skies Nevada LLC oder Echo Alpha Inc. dba EA Productions/Evil Angel.

Die Fareds Rechtsanwälte werfen den ermittelten Anschlussinhabern im Auftrag ihrer Mandanten den Upload/Download von Musik oder Filmen in Internettauschbörsen vor. Diese sog. Filesharing-Netzwerke sind zwar legal. Illegal ist jedoch das Einstellen bzw. Anbieten von urheberrechtlich geschützten Dateien von fremden Rechtsinhabern. Dieses stellt nach deutschem Recht eine Verletzung von Urheberrechten dar. Mit einer Fareds Abmahnung fordern die Rechteinhaber, das illegale Anbieten ihrer Filme und Lieder im Internet zu unterlassen. Dieses Unterlassungsversprechen soll durch eine strafbewehrte Unterlassungserklärung, die den Abmahnungen beigefügt ist, gesichert werden. Darüber hinaus fordern die Rechteinhaber die Erstattung ihrer Anwaltskosten sowie den Ersatz des Schadens, der durch das illegale Anbieten der Datei im Internet entstanden ist.

Mahnbescheid oder Klage vom Amtsgericht erhalten? Rufen Sie uns sofort an. Der gerichtliche Mahnbescheid wird immer dem Mandanten selbst, nicht dem Anwalt zugestellt. Sie haben nur 2 Wochen Zeit, mit dem Vordruck Widerspruch einzulegen. Andernfalls wird der Mahnbescheid rechtskräftig.

Ist die Fareds-Abmahnung Betrug oder Abzocke?

Eine Fareds-Abmahnung sollte man keinesfalls als Abzocke oder Betrug einstufen. Im Gegenteil: Man muss davon ausgehen, dass tatsächlich jemand den Film oder das Lied illegal im Internet mit der entsprechenden Tauschbörsen-Software angeboten hat. Die von Fareds verwendet Software zur Ermittlung der IP-Adresse arbeitet in der Regel fehlerfrei. Zu prüfen ist allerdings, ob der Anschlussinhaber im konkreten Fall überhaupt haftet.

Ist die Fareds-Abmahnung berechtigt?

In vielen Fällen haften die abgemahnten Inhaber der Internetanschlüsse überhaupt nicht. Berechtigt ist die Abmahnung von Fareds nur dann, wenn der Anschlussinhaber selbst die Datei angeboten oder er Prüfungs- und Überwachungspflichten im Hinblick auf den Täter verletzt hat. Die Missachtung von Pflichten gegenüber dem Täter kann z. B. in der unterlassenen Belehrung eines minderjährigen Kindes liegen. In vielen anderen Fällen, so hat der Bundesgerichtshof in mittlerweile 12 Urteilen entschieden, kann eine Haftung des Abgemahnten vollständig entfallen. Dies sind insbesondere Fälle, bei denen es sich um volljährige Familienmitglieder oder Besucher handelt, die den Film per Tauschbörse angeboten haben.

Hat der Abgemahnte hingegen keine Pflichten verletzt, haftet er weder als Täter, noch als Störer. Daher sollte jeder Abgemahnte, bevor er eine modifizierte Unterlassungserklärung abgibt, prüfen, ob er überhaupt hierzu verpflichtet ist. Insbesondere in Fällen, in denen minderjährige oder volljährige Kinder oder andere Familienangehörige die Filesharing-Software genutzt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Abgemahnte überhaupt nicht haftet. Hier ist kommt es immer auf den Einzelfall und daher auf eine genaue anwaltliche Prüfung des Einzelfalls an.

Was kann ich für Sie tun?

Seit über 7 Jahren beschäftigte ich mit Fareds-Abmahnungen und den unzähligen verschiedenen Fallkonstellationen. Jeder Fall ist anders. Daher gibt es keine Standardlösungen. Oft stellt sich heraus, dass der Abgemahnte überhaupt nicht haftet und weder eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben und schon gar nichts bezahlen muss. Selbstverständlich gibt es auch genug Fälle, in denen eine Störerhaftung nicht ausgeschlossen werden kann. In diesen Fällen gebe ich für meine Mandanten eine abgeänderte, also modifizierte Unterlassungserklärung ohne Schuldeingeständnis ab, um die Haftung nicht zuzugeben, jedoch die Gefahr einer einstweiligen Verfügung zu beseitigen.

Jeder Fall ist anders. Daher sollten Abgemahnte die Abmahnung weder ignorieren, noch selbst tätig werden. Wer an einem erfahrenen Anwalt sparen will, der spart an der falschen Stelle. Denn wer versucht, sich selbst zu verteidigen, kann unter Umständen alles noch viel schlimmer machen.

Keine Experimente – Lieber zum Spezialanwalt!

Da der Anschlussinhaber nicht automatisch für das illegale Tauschbörsenangebot haftet, sollten Sie sich zunächst anwaltlich beraten lassen, ob Sie überhaupt haften. Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. hat Erfahrung mit hunderten Fareds Abmahnungen. Gerne können Sie meine kostenlose Erstberatung unter Telefon ☎ 07171 – 18 68 66 oder das Kontaktformular nutzen.

Hier finden Sie Beauftragungsformulare:

Vollmacht download

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihr Team der Anwaltskanzlei Hechler.

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!