Fareds Abmahnung für Harald Durstewitz – Was tun?


Hilfe & Tipps bei Abmahnung wegen Wettbewerbsverstoß

Sie haben eine Abmahnung von Harald Durstewitz, Konrad-Zehrt-Straße 1, 37308 Heiligenstadt durch die Kanzlei Fareds Rechtsanwälte aus Hamburg erhalten? Wir zeigen Ihnen, was zu tun ist.

Diese Abmahnung ist wettbewerbsrechtlicher Natur und daher an Unternehmer gerichtet. Der angebliche Wettbewerber Harald Durstewitz (Firma Dachs Deutschland) rügt Verstöße gegen Vorschriften des Fernabsatzes, inbesondere Fehler in der Widerrufsbelehrung und fehlerhafte Angaben des Links zur OS-Plattform.

 

Fareds Abmahnung Durstewitz wegen Widerrufsbelehrung

Abmahnung Durstewitz und Fareds aus dem Jahre 2020

Widerrufsbelehrung oft falsch

Den abgemahnten Unternehmen wir also vorgeworfen, den Verbraucher nicht richtig über sein Widerrufsrecht aufzuklären. Dies verstoße gegen geltendes Wettbewerbsrecht. Etwa wird gerügt, dass der Abgemahnte eine veraltete Widerrufsbelehrung verwende, die nicht der aktuellen Gesetzeslage entspreche. Sicher hat sich die Widerrufsbelehrung unzählige Male im Laufe der letzten Jahre geändert. Dennoch muss sie stets der geltenden Rechtslage entsprechen. Viele machen den Fehler und klären über den Beginn der Widerrufsfrist falsch auf. Dieser Zeitpunkt beginnt, zu dem gemäß § 312 e BGB i. V. m. Art. 246 EGBGB die Widerrufsbelehrung vorliegt, im Fernabsatz muss zusätzlich die Ware beim Empfänger eingegangen sein, § 356 Abs. 2 BGB. Auch ist es nicht mehr möglich, die Kosten der Hinsendung dem Verbraucher aufzuerlegen. Diese müssen grundsätzlich zurückerstattet werden, wenn der Unternehmer den Verbraucher darüber unterrichtet hat.

Liegt ein Wettbewerbsverhältnis vor?

Fraglich ist oft, ob ein Wettbewerbsverhältnis zwischen Harald Durstewitz, Dachs Deutschland, und dem Abgemahnten vorliegt. Es ist schon undurchsichtig, was dieses Unternehmen überhaupt verkauft. Es scheint eine Art Gemischtwarenladen zu sein. Laut Internetshop werden Chirurgische Instrumente, Veterinär-Instrumente, Handwerkzeuge, Beauty & Haircut, Maniküre & Pediküre und Rasur vertrieben. Nach einer uns vorliegenden Abmahnung verkaufe man aber „insbesondere Taschen“. Laut anderen Berichten werden auch Textilprodukten (T-Shirts und Socken) verkauft und sogar Tier- und Reitzubehör. Auch von Karnevalskleidung und Trachten ist die Rede.

Nun wird ein Wettbewerbsverhältnis zwar weit ausgelegt. Es liegt aber nur dann vor, wenn der Kunde die tatsächliche Wahl zwischen dem einen oder anderen Unternehmen hat, er also gleichsam bei beim abgemahnten Unternehmen oder bei Durstewitz kaufen könnte. Dies ist sicherlich diskussionswürdig hier.

Muss ich eine Unterlassungserklärung abgeben?

Ist die Abmahnung rechtmäßig, müssten Sie eine Unterlassungserklärung abgeben, eventuell in modifizierter Form, oder eine einstweilige Verfügung akzeptieren.

Achtung: Wir raten dringend dazu, keine (modifizierte) Unterlassungserklärung abzugeben. Denn bei einem Verstoß, den Sie fast nicht verhindern können, bekommt die Gegenseite € 5.000 an Vertragsstrafe, und zwar pro Verstoß! Wenn Sie denken, die geforderten Anwaltskosten seien viel Geld: Wenn Durstewitz die erste Vertragsstrafe fordert, dann wissen Sie, was viel Geld ist und worauf die Abmahnung abgezielt hat: Auf zukünftige Vertragsstrafen.

Wir raten: Warten Sie, ob ein einstweilige Verfügung vom Gericht kommt. Diese kostet dann vermutlich zwischen € 1.500 und € 2.000. Das ist allerdings immer noch besser, als lebenslang vor Vertragsstrafen von € 5.000 und mehr zittern zu müssen.

Muss ich die Anwaltskosten bezahlen?

Wenn die Abmahnung rechtmäßig ist, müssen Sie die Anwaltskosten bezahlen. Eventuell sind diese noch in der Höhe verhandelbar. Was passiert, wenn Sie die Anwaltskosten nicht bezahlen? Dann hat Harald Durstewitz 6 Monate Zeit, diese vor dem Landgericht einzuklagen. Ob er dies wirklich tut oder ob er diesen enormen Aufwand scheut, steht in den Sternen. Nach unseren Erfahrungen mit wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen gibt der Abmahner oft Ruhe, wenn man mit einem Anwalt alle Forderungen zurückweist.

Was Sie nun tun müssen

Eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung von Fareds kann schwerwiegende Konsequenzen haben. Reagiert man nicht richtig, kann eine einstweilige Verfügung die Folge sein. Gibt man eine (modifizierte) Unterlassungserklärung ab, können Vertragsstrafen ab € 5.000,00 die Folge sein. Gerne vertreten wir Sie bundesweit zu fairen Pauschalpreisen bei einer Abmahnung von Harald Durstewitz wegen Wettbewerbsverstößen. Rufen Sie uns für eine kostenlose Erstberatung unter Telefon ☎ 07171 – 79 80 00 an.

Kostenlose Erstberatung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.







Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihr Team der Anwaltskanzlei Hechler.

Kostenlose Erstberatung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!

07171 / 79 80 00 Kontakt