PAPILLON – Waldorf Frommer Abmahnung 2019


Abmahnung wegen Papillon

Der Film Papillon wird in Deutschland durch die Constantin Film Verleih GmbH vertrieben. Diese lässt das illegale Anbieten Ihres Films in Internettauschbörsen durch Abmahnungen der Waldorf Frommer Rechtsanwälte verfolgen. Mit diesen Abmahnungen werden die Inhaber von Internetanschlüssen angeschrieben, über deren Internet der Film Papillon angeboten wurde. Der Vorwurf an die Betroffenen lautet, der Adressat der Abmahnung habe den Film anderen Nutzer der Internettauschbörse zum Upload zugänglich gemacht. Es geht also nicht darum, dass jemand den Film herunterladen, angeschaut oder gestreamt hat. Der Download selbst kann bereits mehrere Monate zuvor stattgefunden haben. Die Nutzung von Filesharing-Software stellt eine Verletzung des Urheberrechts dar. Der Rechteinhaber fordert daher € 915,00 an Schadenersatz und Abmahnkosten sowie eine lebenslang gültige, strafbewehrte Unterlassungserklärung.

Was ist das für ein Film?

Papillon ist ein US-amerikanisches Gefangenendrama aus dem Jahre 1973, das nun im Jahre 2017 erneut verfilmt wurde. Der Hauptdarsteller trägt auf der Brust einen tätowierten Schmetterling, dem Zeichen für Freiheit, und wird deshalb Papillon genannt. Für einen Mord an einem Zuhälter, den er bestreitet, wurde er zu lebenslanger Zwangsarbeit in der Strafkolonie Französisch-Guyana verurteilt. Trotz der grauenhaften Umstände schmiedet er zusammen mit dem Mithäftling Dega einen Fluchtplan. Eine Waldorf Frommer Abmahnung wegen des Films der Vorname ist stets ein Schock für Betroffene. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der € 915,00-Forderung und der geforderten Unterlassungserklärung umgehen.

Wer haftet überhaupt für die Vorwürfe?

Bei Filesharing-Verstößen haften nur der Täter und der Störer. Täter ist, wer den Film selbst angeboten hat. Störer ist meist nur derjenige, der minderjährigen Tätern unbelehrt und unbeaufsichtigt das Internet überlassen hat. Alle anderen haften nicht. Nach Erhalt der Abmahnung hat der Abgemahnte nur 1 Aufgabe: Er muss Nachforschungen anstellen, wer als Täter der Urheberrechtsverletzung in Betracht kommt und den ermittelten Täter nennen. Lässt sich kein Täter ermitteln, so muss man dies den Waldorf Frommer Rechtsanwälten mitteilen. In diesen Fällen haftet natürlich überhaupt niemand, da es keine automatische Haftung des Anschlussinhabers für Filesharing-Verstöße gibt.

Nicht zahlen – nicht unterschreiben

Nach Erhalt der Waldorf Frommer Abmahnung wegen Papillon können Sie zunächst Ruhe bewahren, denn viele Abgemahnte haften überhaupt nicht. Anrufe bei der Münchner Kanzlei sollten Sie unterlassen, denn dort berät man Sie nicht zu Ihrem Vorteil. Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung unter Telefon ☎ 07171 – 79 80 00 oder unser Kontaktformular. Gerne vertreten wir Sie bundesweit zu fairen Pauschalpreisen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihr Team der Anwaltskanzlei Hechler

Kostenlose Erstberatung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Kostenlose Erstberatung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!