Den 12. mann (The 12th Man) – Waldorf Frommer Abmahnung


Abmahnung wegen Kriegsdrama Den 12. Mann

Die Constantin Film Verleih GmbH verfolgt das illegale Verbreiten ihres Films Den 12. Mann (The 12th Man – Kampf ums Überleben) in Internettauschbörsen. Hierbei handelt es sich um ein Überlebensdrama mit nach einer wahren Begebenheit. Im Norwegen des Kriegsjahres 1943 werden 12 Widerstandskämpfer von der deutschen Besatzungsmacht entdeckt, als sie auf einem Fischkutter unterwegs waren, um im besetzten Norwegen Sabotageaktionen durchzuführen. Das Boot wurde entdeckt. Drei werden sofort erschossen, die anderen 8 werden gefangen, dann verhört und gefoltert. Einer von ihnen kann entkommen. Er flüchtet schwerverletzt in den kalten Winter Norwegens. Die deutschen Verfolger sind ihm dicht auf den Fersen. Die zweimonatige Flucht wird von der Hilfe seiner Landsleute begleitet. Diese erfolgreiche Flucht ist eine der erstaunlichsten Überlebensgeschichten des Zweiten Weltkriegs.

Waldorf Frommer Abmahnung erhalten?

Die Internettauschbörsen werden streng überwacht. Wer den Film Den 12. mann (The 12th Man) herunterlädt und dabei bereits anbietet, erhält in den Tagen drauf eine Abmahnung der Münchner Rechtsanwälte Waldorf Frommer. Darin wird behauptet, der Anschlussinhaber sei für das illegale Anbieten des Films als Täter oder Störer verantwortlich. Er müsse daher € 915,00 bezahlen, und, was weitaus brisanter ist, eine lebenslang gültige Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgeben. Das bedeutet, dass bei einem erneuten Anbieten des Films in Zukunft eine Vertragsstrafe zu bezahlen ist, die in der Regel € 5.000 beträgt. Diese Vertragsstrafeverpflichtung kann auch nicht dadurch vermieden werden, dass man die Unterlassungserklärung „modifiziert“. Die Vertragsstrafe kann nicht wegmodifiziert werden. Wer unschuldig ist, sollte daher keine modifizierte, sondern überhaupt keine Unterlassungserklärung abgeben.

Was tun nach Erhalt der Abmahnung?

Oft ist die Sache gar nicht so schlimm, weil der Abgemahnte überhaupt nicht als Täter oder Störer für die Urheberrechtsverletzung verantwortlich ist. Gehen Sie daher wie folgt vor, wenn Sie unschuldig sind:

  • Geraten Sie nicht in Panik
  • Kontaktieren Sie die Waldorf Frommer Rechtsanwälte nicht
  • Unterschreiben Sie nicht, zahlen Sie nicht
  • Rufen Sie uns an. Die Erstberatung ist kostenlos

Viele Abgemahnte haften überhaupt nicht, weil jemand anders (z. B. Mitbewohner, Partner, Kinder, Gäste) den Film Den 12. mann (The 12th Man) angeboten hat. In diesen Fällen ist der Abgemahnte auch nicht verpflichtet, etwas zu bezahlen oder gar eine (modifizierte) Unterlassungserklärung abzugeben. Lassen Sie sich daher unbedingt von uns beraten und vertreten. In der Regel verfolgen die Waldorf Frommer Rechtsanwälte die Angelegenheit nicht weiter, wenn man seine Unschuld juristisch sauber darlegt.

Kostenlose Erstberatung nutzen

Rufen Sie uns nach Erhalt der Waldorf Frommer Abmahnung wegen Den 12. mann (The 12th Man) sofort an unter Telefon ☎ 07171 – 18 68 66 oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir vertreten Sie bundesweit zu fairen Pauschalpreisen.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download
Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!