We Save Your Copyrights Abmahnung – Was tun?


Abmahnungen WeSaveYourCopyrights – Richtig reagieren!

Sie haben eine Abmahnung WeSaveYourCopyrights aus Frankfurt wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung in einer Internettauschbörse erhalten? Sie sollen € 3.000,00 bezahlen und innerhalb weniger Tage eine Unterlassungserklärung mit Vertragsstrafe abgeben, weil jemand über Ihren Internetanschluss eine Software angeboten hat?

Viele haften nicht! Die Frankfurter Kanzlei ist bei uns mittlerweile nur noch wegen Abmahnungen bezüglich des illegalen Verbreitens der Software Nexus 2 des Rechteinhabers reFX Audio Software Inc. aufgefallen. Oft können diese Forderungen teilweise oder sogar ganz zurückgewiesen werden, weil der abgemahnte Anschlussinhaber weder als Täter, noch als Störer, sondern überhaupt nicht haftet. Lesen Sie hier, was zu tun ist.

Hilfe! Die Anwaltskanzlei Hechler verteidigt Abgemahnte seit dem Beginn der massenhaften Verfolgung von Filesharing-Urheberrechtsverletzungen im Jahre 2007 und hat bereits über 25.000 Abmahnungen bearbeitet. Wir vertreten Sie gerne bundesweit zu einem fairen Pauschalpreis mit dem Ziel, an WeSaveYourCopyrights weniger oder gar nichts zu bezahlen.

Kontaktieren Sie mich telefonisch unter 07171 – 18 68 66 oder per Kontaktformular.

Machen Sie keine Experimente!

Verteidigen Sie sich nicht selbst. Viele Informationen im Internet sind aufgrund der geänderten Rechtslage mittlerweile falsch. Der Anschlussinhaber haftet nicht automatisch und muss oft keine (modifizierte) Unterlassungserklärung abgeben.

Telefon 07171 – 18 68 66

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Wer ist die Kanzlei WeSaveYourCopyrights?

Die Kanzlei WeSaveYourCopyrights vertritt mittlerweile in Filesharing-Angelegenheiten hauptsächlich Inhaber von Film- und Softwarerechten mahnt für sie geloggte Internetanschlussinhaber wegen der angeblichen Verbreitung von urheberrechtlich geschützten TV-Serien wie Black Sails oder Ash vs. Evil Dead ab. Im Softwarebereich wurde bislang die Software Nexus 2 abgemahnt.

Für den Download/Upload einer Folge einer TV-Serie fordern die Anwälte in der Regel € 850,00 und für die Software Nexus 2 € 3.000,00 als Schadensersatz. Für folgende Rechteinhaber hat die Kanzlei We Save Your Copyrights bereits abgemahnt:

  • Crystalis Entertainment UG
  • reFX Audio Software Inc.

Kann ich das Schreiben von WeSaveYourCopyrights ignorieren?

Nein. Das Schreiben von WeSaveYourCopyrights ist weder Betrug noch Abzocke oder ein Fall für den Verbraucherschutz. Sie können davon ausgehen, dass jemand das Lied bzw. die Software über Ihren Internetanschluss angeboten hat. Was Sie im Internet über die mangelhafte Zuverlässigkeit von Datenermittlungen lesen, können Sie getrost vergessen. Heutzutage erfolgen die Ermittlungen elektronisch und nahezu fehlerfrei. Auch wissen die meisten Anfrager bei uns, dass tatsächlich jemand die Datei angeboten haben kann.

Lohnt sich bei einer Abmahnung von WeSaveYourCopyrights die Beauftragung eines Anwalts?

Bei einer urheberrechtlichen Filesharing-Abmahnung ist die Rechtslage derart unübersichtlich, dass der Betroffene auf jeden Fall einen spezialisierten Anwalt beauftragen sollte. Wir raten strikt davon ab, den Verbraucherschutz, Verbraucherzentralen und Hotlines von Rechtsschutzversicherungen zu kontaktieren. Die dortigen Ratschläge sind oft haarsträubend falsch. Lassen Sie sich auch auf keinen Fall eine Unterlassungserklärung telefonisch von Ihrer Rechtsschutzversicherung diktieren. Oft ist der Betroffene zur Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung gar nicht verpflichtet.

Ist es nicht besser, einen Anwalt vor Ort zu nehmen?

Alleine die räumliche Nähe zu einem Anwalt bringt Ihnen keine Vorteile. Sie sollten lieber die fachliche Nähe Ihres Anwalts zum Filesharing-Recht beachten. Es gibt in Deutschland über 160.000 Anwälte. Allerdings würden wir selbst lediglich eine Handvoll Kanzleien als Spezialisten für Filesharing-Recht bezeichnen. Nach unserer Erfahrung raten viel zu viele Anwälte in ihrem Unwissen den Betroffenen dazu, modifizierte Unterlassungerklärungen abzugeben. In etlichen Fällen haftet der Anschlussinhaber jedoch überhaupt nicht für diese Urheberrechtsverletzung und schuldet daher gar keine Unterlassungserklärung.

Haftet der Anschlussinhaber bei der Abmahnung von WeSaveYourCopyrights überhaupt?

Man wirft Ihnen als dem abgemahnten Anschlussinhaber also vor, eine TV-Folge oder eine Software in einer Internettauschbörse illegal heruntergeladen und dabei auch verbreitet zu haben (sog. Filesharing). Doch selbst wenn ein Download/Upload über den Anschluss stattgefunden hat, so bedeutet dies nicht, dass der Anschlussinhaber automatisch dafür haftet. Eventuell haben Sie alles getan, um eine Urheberrechtsverletzung durch Dritte zu verhindern. Dann kann neben der Täterhaftung auch die Störerhaftung entfallen. Dies gilt insbesondere, wenn mehrere Personen (z. B. Partner, Kinder, Mieter, Mitbewohner, Angestellte) den Internetanschluss nutzen oder ein WLAN betrieben wird. Gerne beraten wir Sie hierzu in einem kostenlosen Erstgespräch und erörtern, ob in Ihrem Fall die Anschlussinhaberhaftung (Störerhaftung) überhaupt greift.

Zentrale Frage: Unterlassungserklärung an WeSaveYourCopyrights schicken oder nicht?

Sofern nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Anschlussinhaber selbst den Download/Upload getätigt hat oder er Sorgfaltspflichten gegenüber den Mitnutzern verletzt hat, empfiehlt sich die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung ohne Schuldeingeständnis als Täter oder als Störer je nach Einzelfall.

Ist der Anschlussinhaber weder Täter noch verantwortlicher Störer der Straftat, sollte man tunlichst keine Unterlassungserklärung abgeben. Jede Unterlassungserklärung (auch die modifizierte) ist lebenslang gültig und birgt die Gefahr in sich, dass im Wiederholungsfall eine Vertragsstrafe von EUR 5.000,00 auf den Anschlussinhaber zukommt.

Dann gilt es, die Zahlungsansprüche zu klären. Sofern der Abgemahnte mangels Täter- und Störerhaftung keine Unterlassungserklärung abgibt, hat er selbstverständlich auch keine Zahlung zu leisten. In allen anderen Fällen führt die Abgabe der modifizierten Unterlassungserklärung nicht dazu, dass die Zahlungsansprüche entfallen. Diese sind hiervon unabhängig. Meist wünschen unsere Mandanten trotz eventueller Verantwortlichkeit keine Zahlung an die Abmahnkanzleien. Unsere Kanzlei hat mehr als 17.000 Abmahnopfer vertreten, davon hunderte der Kanzlei WeSaveYourCopyrights.

WeSaveYourCopyrights Abmahnung – Was soll ich jetzt tun?

Rufen Sie mich von Montag bis Sonntag von 8:00 bis 20:00 Uhr unter Telefon 07171 – 18 68 66 an und nutzen Sie meine kostenlose Erstberatung. Ich kann Ihnen innerhalb weniger Minuten sagen, was Sie tun können. Auftragsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Das Team der Anwaltskanzlei Hechler freut sich auf Ihren Anruf.

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!