Schutt Waetke Abmahnung – Bundesweite Hilfe!


Abmahnung von Schutt Waetke – So reagieren Sie richtig!

Sie haben eine Schutt & Waetke Abmahnung aus Karlsruhe mit der Überschrift „Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung“ in einer Internettauschbörse erhalten? Man fordert von Ihnen die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie eine Zahlung von € 732,50 für das Downloaden/Uploaden von Filmen?

Was tun? Bewahren Sie Ruhe. Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. hat über 25.000 Filesharing Abmahnungen bearbeitet. Aufgrund dieser Erfahrung kann er Ihnen optimal helfen und vertritt Sie gerne zu einem fairen Pauschalpreis mit dem Ziel, weniger oder gar nichts an Schutt Waetke zu bezahlen. Insbesondere sollten Sie niemals eine lebenslang gültige Unterlassungserklärung unterschreiben oder € 150 bezahlen.

Achtung: Abmahnungen von Schutt Waetke kommen niemals per E-Mail. Diese Mails sollten Sie sofort löschen, denn sie enthalten meist Viren und Trojaner und sind außerdem ein Betrug. Es ist nicht notwendig, sich in diesen Fällen anwaltlich beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie mich unkompliziert telefonisch unter Telefon 07171 – 18 68 66, per E-Mail info@anwaltskanzlei-hechler.de oder per Kontaktformular.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Was ist eine Abmahnung von Schutt Waetke Rechtsanwälte?

Die Rechtsanwälte Schutt Waetke verfolgen im Namen verschiedener Rechteinhaber die illegale Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Filmen wie Prisoners, The Book of Eli, The American, Twelve, Fremd Fischen, Zwei an einem Tag, The Ides of March, Moonrise Kingdom, To Rome With Love (alle Tobis Film), Snitch, A Little Bit Zombie, End of Watch oder The Pact oder Computerspielen wie Air Conflict Pacific Carriers oder Galaxy on Fire 2 im Internet über Filesharing-Systeme. Für den Download/Upload eines Films in einer Internettauschbörse fordern die Anwälte € 732,50. Die Kanzlei vertritt hierbei folgende Rechteinhaber:

  • Elite Film AG
  • bitComposer Entertainment AG
  • Tobis Film GmbH & Co. KG

Anlass der Abmahnung war, dass die Anwälte festgestellt haben, dass über den Internetanschluss des Abgemahnten ein Film oder ein Spiel in einer Internettauschbörse angeboten wurde. Das Anbieten erfolgt entweder gleichzeitig mit dem Download oder wenn sich jemand mit dem WLAN/LAN verbindet, auf dessen Gerät (Laptop, Smartphone) sich der Film bzw. das Spiel bereits befinden. Auf gerichtlichen Beschluss hin musste dann der Provider (z. B. Telekom Deutschland GmbH) die Adresse herausgeben, bei der sich die ermittelte IP-Adresse zum Tatzeitpunkt befand.

Was fordern die Anwälte Schutt und Waetke?

Ausgehend von einer Täter- oder Störereigenschaft des Abgemahnten, die jedoch oft nicht vorliegt, fordern Schutt Waetke eine Unterlassungserklärung, auf der man sich die Täter- oder Störereigenschaft aussuchen kann, was für eine zukünftige Vertragsstrafe gleichbedeutend ist. Diese Unterlassungserklärung stellt ein gefährliches Schuldeingeständnis dar.

Des Weiteren fordern die Anwälte basierend auf einem Streitwert von € 1.517,50 Anwaltskosten von € 215,00. Zusammen mit dem Schadensersatz und den Ermittlungskosten bietet man dem Betroffenen an, die Sache mit einer Zahlung von € 732,50 in finanzieller Hinsicht zu erledigen.

Sind die Schutt Waetke Abmahnungen rechtens?

Nach Einführung des § 97a Abs. 3 UrhG machen die Anwälte in der Abmahnung zu Beginn Ausführungen zu den formellen Voraussetzungen des § 97a Abs. 3 UrhG. Sie bezeichnen „Name und Firma des Verletzten“, „die abgemahnte Rechtsverletzung“, gliedern die geltend gemachten Zahlungsansprüche in Schadensersatz (€ 500,00 fiktive Lizenzgebühren) und Aufwendungsersatzansprüche (€ 17,50 Ermittlungskosten und € 215,00 Rechsanwaltsgebühr) und beschreiben, ob die vorgeschlagene Unterlassungserklärung über die abgemahnte Rechtsverletzung hinausgeht. Insbesondere letzterer Punkt wird genau dargelegt und die Unterlassungserklärung kann wahlweise als Täter oder Störer abgegeben werden. Wer oder was der Störer ist, bleibt dem Abgemahnten überlassen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass man von einem Abmahnschreiben nicht mehr verlangen kann und die Anforderungen des § 97a UrhG erfüllt sind.

Muss ich eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben?

Zu prüfen ist  ob der Abgemahnte bei einer Schutt Waetke Abmahnung überhaupt irgendeine Unterlassungserklärung abgeben muss. Hat er nichts getan oder seine Prüfungspflichten eingehalten, muss er nicht einmal eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Ist er Täter oder Störer, empfiehlt sich die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung ohne Schuldeingeständnis je nach Einzelfall.

Rufen Sie mich von Montag bis Sonntag von 8:00 bis 20:00 Uhr unter Telefon 07171 – 18 68 66 an und nutzen Sie meine kostenlose Erstberatung. Ich kann Ihnen innerhalb weniger Minuten sagen, was Sie gegen die Schutt Waetke Abmahnung tun können. Auftragsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Das Team der Anwaltskanzlei Hechler freut sich auf Ihren Anruf.

 

Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!