Scharnberg Hahn Bergmann Abmahnung


Abmahnungen von SHB Scharnberg Hahn Bergmann

Sie haben eine Abmahnung der Kanzlei Scharnberg Hahn Bergmann wegen einer Urheberrechtsverletzung erhalten, weil Sie angeblich ein Lied im Internet angeboten haben? Sie sollen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben und EUR 290,00 bezahlen? Bitte informieren Sie umgehend einen Anwalt. Wir stehen Ihnen gerne zu Verfügung.

Darum geht es: Illegaler Upload von Dateien (Filesharing)

Diese Kanzlei mahnt regelmäßig Internetanschlussinhaber wegen der angeblichen Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Liedern wie Ivy Quainoo feat. Stanfour, Who You Are ab. Für den Download bzw. Upload eines Liedes fordern die Anwälte einen Schadensersatz von EUR 290,00. sowie Rechtsanwaltskosten. Die Kanzlei vertritt unter anderem folgende Rechteinhaber:

  • Bernd Klimpel und Dimitri Ehrlich und Justin Balk

Man wirft Ihnen als dem abgemahnten Anschlussinhaber also vor, einen Film in einer Internettauschbörse illegal heruntergeladen und dabei auch verbreitet zu haben (sog. Filesharing). Doch selbst wenn ein Download/Upload über den Anschluss stattgefunden hat, so bedeutet dies nicht, dass der Anschlussinhaber automatisch dafür haftet. Eventuell haben Sie alles getan, um eine Urheberrechtsverletzung durch Dritte zu verhindern. Dann kann neben der Täterhaftung auch die Störerhaftung entfallen. Dies gilt insbesondere, wenn mehrere Personen (z. B. Partner, Kinder, Mieter, Mitbewohner, Angestellte) den Internetanschluss nutzen oder ein WLAN betrieben wird. Gerne beraten wir Sie hierzu in einem kostenlosen Erstgespräch und erörtern, ob in Ihrem Fall die Anschlussinhaberhaftung (Störerhaftung) überhaupt greift.

Abzocker-Warnung: Zahlungen von EUR 100,00 an die Abmahner stellen ein Schuldeingeständnis dar und beenden die Sache gerade nicht! Vergessen Sie derartige Vorgehensweisen schnell.

Kostenlose Erstberatung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!