CGM Rechtsanwälte Klage erhalten?


Abmahnung CGM Rechtsanwälte – was tun?

Sie haben eine Abmahnung von CGM aus Frankfurt a. Main wegen Urheberrechtsverletzungen in einer Internettauschbörse erhalten? Man fordert von Ihnen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung und die Bezahlung von Anwaltskosten und Schadensersatz? Lesen Sie hier, was man tun kann. Die Kanzlei CGM Rechtsanwälte mahnt das Filesharing von Liedern wie z. B. Xavas – Gespaltene Persönlichkeit / DJane Housekat feat. Rameez – My Party / Für Immer – Eisblume / Youtopia – Armin van Buuren feat. Adam Young / Der letzte Tag deines Lebens – Farid Bang / Aura – Kool Savas / Bei meiner Seele – Xavier Naidoo ab und vertritt dabei folgende Rechteinhaber:

  • DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien GmbM
  • EA Productions Evil Angel
  • Alexander Laios

Für das Anbieten eines Liedes in einer Filesharing-Tauschbörse verlangt die Kanzlei neben einer strafbewehrten Unterlassungserklärung einen pauschalen Schadensersatz von € 750,00.

Wie Sie richtig auf die Abmahnung reagieren

Bewahren Sie Ruhe. Wir können Ihnen helfen. Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. hat über 17.000 Abmahnopfer vertreten. Gerne vertreten wir Sie bundesweit zu einem fairen Pauschalpreis. Kontaktieren Sie uns unkompliziert telefonisch unter 07171 186 866, per E-Mail (info@anwaltskanzlei-hechler.de) oder per Kontaktformular.

  • Recherchieren Sie, wer zum Tatzeitpunkt Ihren WLAN-Schlüssel hatte
  • Befragen Sie Mitbewohner, Partner oder Gäste
  • Kontaktieren Sie uns. Wir prüfen, ob der Anschlussinhaber überhaupt haftet, d. h. eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben und zahlen muss

Kostenlose Erstberatung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!

Ist die Abmahnung von CGM Betrug oder Abzocke?

Nein. Tatsächlich kann man davon ausgehen, dass irgend jemand das in der Abmahnung bezeichnete Lied in einem Filesharing-Netzwerk angeboten hat. Dazu ist es nicht notwendig, dass der Täter den Download zum Tatzeitpunkt vorgenommen hat. Ausreichend ist z. B., dass der Täter zum Tatzeitpunkt über den besagten Internetanschluss etwa über WLAN online ging und dabei das Lied bereits auf dem Notebook oder auf dem Smartphone hatte.

Haftet der Anschlussinhaber grundsätzlich immer?

Doch selbst wenn ein Download/Upload über den Anschluss stattgefunden hat, so bedeutet dies nicht, dass der Anschlussinhaber automatisch dafür haftet. Eventuell haben Sie alles getan, um eine Urheberrechtsverletzung durch Dritte zu verhindern. Dann kann neben der Täterhaftung auch die Störerhaftung entfallen. Dies gilt insbesondere, wenn mehrere Personen (z. B. Partner, Kinder, Mieter, Mitbewohner, Angestellte) den Internetanschluss nutzen oder ein WLAN betrieben wird. Gerne beraten wir Sie hierzu in einem kostenlosen Erstgespräch und erörtern, ob in Ihrem Fall die Anschlussinhaberhaftung (Störerhaftung) überhaupt greift.

(Modifizierte) Unterlassungserklärung abgeben?

Sofern man nicht hundertprozentig ausschließen kann, dass der Anschlussinhaber auch Täter der Urheberrechtsverletzung war oder er Sorgfaltspflichten gegenüber den Mitnutzern verletzt hat, empfiehlt sich die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung ohne Schuldeingeständnis als Täter oder als Störer je nach Einzelfall. Ist der Anschlussinhaber weder Täter noch Störer der Straftat, sollte man tunlichst keine Unterlassungserklärung abgeben. Jede Unterlassungserklärung (auch die modifizierte) ist lebenslang gültig und birgt die Gefahr in sich, dass im Wiederholungsfall eine Vertragsstrafe von € 5.000,00 auf den Anschlussinhaber zukommt.

Keine Experimente – So reagieren Sie richtig

Reagieren Sie niemals selbst auf eine Abmahnung, schon gar nicht mit einer Unterlassungserklärung aus dem Internet. Die Abmahnanwälte sind Profis und nehmen Laien nicht ernst. Überlassen Sie Ihre Verteidigung gegen die Abmahnung der CGM Rechtsanwälte nicht dem Zufall, sondern einer hochspezialisierten Kanzlei wie uns. Wir erledigen alles für Sie – bundesweit und zu einem fairen Pauschalpreis. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail-Anfrage. Wir kümmern uns um alles.

Kostenlose Erstberatung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!