Why Him? – Waldorf Frommer Abmahnung erhalten?


Sie haben eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen des Films Why Him? erhalten und sollen € 915,00 bezahlen sowie eine lebenslang gültige Unterlassungserklärung samt Vertragsstrafe versprechen unterzeichnen? Oft haften Abgemahnte überhaupt nicht. Lesen Sie hier weiter.

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt derzeit im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH das widerrechtliche Verbreiten des Films Why Him? in Internettauschbörsen ab. Bei der Komödie geht es um einen Vater, der mit der Wahl des Freundes seiner Tochter nicht einverstanden ist.

Viele Abgemahnte haften nicht

Oft ist der Abgemahnte überhaupt nicht verpflichtet, eine Unterlassungserklärung – auch keine modifizierte! – abzugeben. Eine solche lebenslang gültige Erklärung muss man nur abgeben, wenn man als Täter oder Störer haftet. Hat man nicht selbst den Film Why Him? angeboten und ist auch sonst nicht dafür verantwortlich, so gilt die Devise: Keine Zahlung und keine Unterlassungserklärung! Denn eine generelle Haftung des Anschlussinhabers gibt es nicht, auch wenn dies in der Abmahnung der Waldorf Frommer Rechtsanwälte eventuell so dargestellt wird.

Keine Haftung für Familienangehörige

Insbesondere dann, wenn der Film Why Him? durch einen Familienangehörigen angeboten wurde, entfällt die Haftung meist komplett. Der Inhaber eines Internetanschlusses haftet grundsätzlich nicht als Störer auf Unterlassung, wenn volljährige Familienangehörige den ihnen zur Nutzung überlassenen Anschluss für Rechtsverletzungen missbrauchen. Dasselbe gilt für Minderjährige, wenn diese einsichtsfähig waren und über ein Verbot belehrt wurden. Dies ist eindeutige Rechtsprechung (z. B. BGH, Urteil vom 08.01.2014, Az. I ZR 169/12, BearShare). Auch bei sonstigen volljährigen Personen wie Lebensgefährten, Freunden, Mitbewohnern entfällt die gesamte Haftung meist.

Muss man den Täter verraten?

Wenn man ihn kennt, dann ja. Wenn es allerdings niemand zugegeben hat, benötigt man vor Gericht mindestens 1 Zeugen, der den Internetanschluss mitnutzen durfte, um ein derartiges Verfahren zu gewinnen. Meist ist derjenige der Täter, der den Film Why Him? kennt oder bereits gesehen hat. Je unbekannter ein Film, desto wahrscheinlicher ist es, dass derjenige, der ihn kennt, auch der Täter war. Um eine Ausrede ist meist niemand verlegen.

Bundesweite Vertretung zu fairen Preisen

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. hat über 7.000 Waldorf Frommer Abmahnungen bearbeitet, darunter auch etliche wegen des Films Why Him?. Rufen Sie mich für eine kostenlose Erstberatung an. Gerne vertrete ich Sie bundesweit zu einem fairen Pauschalpreis.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)

Bitte lasse dieses Feld leer.
Ersteinschätzung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download
Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)

Bitte lasse dieses Feld leer.
Erstberatung kostenlos!