VALERIAN – Die Stadt der Tausend Planeten – Waldorf Frommer Abmahnung erhalten?


Abmahnung wegen Science-Fiction-Film

Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte verschicken Abmahnungen im Auftrag der Universum Film GmbH. Diesmal geht es um das illegale Anbieten des Films Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten. Es ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahre 2017, der nach einer Comicvorlage erstellt wurde. Abgemahnte sollen € 915,00 bezahlen, aber vor allem eine lebenslang gültige Unterlassungserklärung abgeben, die zu einer Vertragsstrafe von € 5.000,00 führen kann, sollte der Film Valerian erneut angeboten werden.

Warum die Abmahnung wegen Valerian?

Sie müssen davon ausgehen, dass jemand tatsächlich den Film Valerian über Ihren Internetanschluss angeboten hat. Keine Verteidigung kann stattfinden mit der Ausrede „der Film wurde lediglich gestreamt“, „niemand hat etwas gemacht“ oder „ich habe das nicht gewusst“. Denn grundsätzlich vermutet das deutsche Recht, dass der abgemahnte Anschlussinhaber selbst den Film angeboten hat. Der Rechteinhaber Universum Film GmbH hat die Waldorf Frommer Rechtsanwälte beauftragt, konsequent gegen das illegale Verbreiten mancher seiner Filme in Internetbörsen vorzugehen. Denn durch diese Urheberrechtsverletzungen werden den Filmrechteinhabern schwere Schäden zugefügt. Die deutschen Gerichte verurteilen die Täter regelmäßig zu € 1.000,00 Schadenersatz für das Anbieten von aktuellen Filmen in der Verwertungsphase.

Gibt es eine automatische Haftung des Abgemahnten?

Nein! Nur derjenige, der den Film Valerian selbst angeboten hat, haftet grundsätzlich bei einer Waldorf Frommer Abmahnung. Der Anschlussinhaber haftet meist dann nicht, wenn Dritte wie Mitbewohner, Partner, Kinder, Besucher etc. den Film angeboten haben. Hierzu ist die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes mittlerweile eindeutig. Den Abgemahnten trifft dann, wenn er nicht haftet, die sekundäre Darlegungslast, dass andere Personen als Täter in Frage kommen. Dies ohne, dass ein Täter entlarvt und bekanntgegeben muss.

Wird die Haftung nicht lediglich auf andere verlagert?

Dies kann sein, muss aber nicht. Wenn Sie z. B. überhaupt nicht in Ihrer Wohnung waren, als die Tat stattfand, stattdessen aber ein airbnb-Gast Ihren Internetanschluss genutzt hat, so sollten Sie den Gast tunlichst als Täter nennen, denn es besteht keinen Grund, einen fremden Täter zu schützen. Sollte sich der Täter innerhalb der Familie befinden, so können die Waldorf Frommer Rechtsanwälte tatsächlich nichts ausrichten, wenn man den Täter nicht kennt und ihn daher auch nicht nennt. Denn der Verletzte muss beweisen, wer den Film Valerian begangen hat. Dass dies nicht gelingen kann, versteht sich von selbst.

Was tun? Kostenlose Erstberatung nutzen!

Wenn auch Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Valerian erhalten haben, können Sie unter Telefon 07171 – 18 68 66 meine kostenlose Erstberatung in Anspruch nehmen. Niemals sollten Sie – auch nicht auf Rat eines Anwalts – eine „modifizierte“ Unterlassungserklärung abgeben, wenn Sie überhaupt nicht schuldig sind. Werden Sie hellhörig, wenn Ihnen Anwälte sofort eine modifizierte Unterlassungserklärung nahelegen. Denn jeder Fall ist anders und oft haften Abgemahnte überhaupt nicht. Gerne können Sie auch das folgende Kontaktformular nutzen.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)

Bitte lasse dieses Feld leer.
Ersteinschätzung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download
Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)

Bitte lasse dieses Feld leer.
Erstberatung kostenlos!