ES – Waldorf Frommer Abmahnung


Abmahnung wegen Stephen King-Horrorfilm

Auch die Neuverfilmung von Stephen Kings Buch ES ist Gegenstand von Waldorf Frommer Abmahnungen im Jahr 2017. Der Film hat bereits wenige Wochen mehr eingespielt als der bislang erfolgreichste Horrorfilm „The Exorcist“. Der Horrorthriller ES erzählt eine Geschichte von Außenseitern in den Ferien und deren eigenen Ängsten. Nachdem ein Kind nach dem anderen verschwindet, machen sich die Kinder auf die Suche nach den Verschwundenen. Es beginnt ein Kampf gegen die eigenen Ängste und den eigenen Horror.

Der Vorwurf in der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen ES ist die unerlaubte Vervielfältigung des Filmes in Internettauschbörsen. Es geht also nicht um das Herunterladen. Der Rechteinhaber macht in dem Schreiben in erster Linie die Unterlassung der Verbreitung geltend, die mit Abgabe einer Unterlassungserklärung schriftlich fixiert werden soll. Bei einem erneuten Anbieten soll sich der Abgemahnte zur Zahlung einer hohen Vertragsstrafe verpflichten. Außerdem wird behauptet, der abgemahnte Inhaber des Internetanschlusses hafte als Täter oder zumindest Störer für das illegale Anbieten des Films Es. Daher müsse er neben Abgabe der Unterlassungserklärung € 915,00 bezahlen.

Wer haftet überhaupt?

Es haftet lediglich derjenige Anschlussinhaber, der den Film ES selbst angeboten hat, als Täter. Eine Störerhaftung kommt für einen anderen Täter nur dann in Frage, wenn der Abgemahnte seinerseits Belehrungspflichten verletzt hat. Letzteres scheidet bei einem volljährigen Täter meist aus. So haftet der Abgemahnte überhaupt nicht, wenn z. B. der Partner, volljährige Kinder, Mitbewohner oder Besucher den Film Es angeboten haben.

Wechselt man den Haftenden nicht nur aus?

Nein! Wenn der Abgemahnte nicht weiß, wer den Film ES angeboten hat, so haftet überhaupt niemand! Wenn die Tat niemand zugegeben hat, kann man weder einen Täter nennen, noch kann jemand anders dann die Abmahnung von Waldorf Frommer bekommen.

Welche Verteidigung geht nicht?

Ich höre in meiner täglichen Beratung immer wieder „niemand war es“, „ich habe einen Virus gehabt“, „die Kriminalpolizei hat angerufen“ und dergleichen Unsinn. Fakt ist, dass so lange die tatsächliche Haftungsvermutung zu Lasten des Abgemahnten, bis dieser seiner sekundären Darlegungslast nachkommt und darlegt, wer außer ihm noch den Anschluss genutzt hat. Dann entfällt seine Haftung im Regelfall vollständig.

Unsinnige „modifizierte“ Unterlassungserklärung

Lassen Sie sich, wenn Sie überhaupt nichts gemacht haben, nicht von Anwälten aus Köln oder Berlin eine „modifizierte“ Unterlassungserklärung aufquatschen. Denn diese bringt zur Verteidigung rein überhaupt nichts, außer, dass Sie lebenslang das Risiko einer erheblichen Vertragsstrafe tragen, falls jemand erneut den Film ES über Ihren Anschluss anbietet.

Empfehlung – Kostenlose Erstberatung nutzen

Wenn Sie eine Waldorf Frommer Abmahnung wegen ES erhalten haben, nutzen Sie bitte sofort meine kostenlose Erstberatung unter Telefon 07171 – 18 68 66 oder das Kontaktformular. Ich kann Ihnen meist innerhalb weniger Sätze sagen, welche Möglichkeiten Sie haben und Sie dann vertreten.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)

Bitte lasse dieses Feld leer.
Ersteinschätzung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download

Rückruf anfordern





Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)

Bitte lasse dieses Feld leer.
Erstberatung kostenlos!