A BEAUTIFUL DAY – Waldorf Frommer Rechtsanwälte fordern € 915,00


Abmahnung wegen Thriller mit Joaquin Phoenix

Man wirft Ihnen vor, den Film You Were Never Really Here (in Deutschland: A Beautiful Day) illegal über eine Internettauschbörse angeboten zu haben? Constantin Film Verleih GmbH hat die Waldorf Frommer Rechtsanwälte mit der Verfolgung dieser Urheberrechtsverletzung an ihren Film beauftragt. Mit Schreiben der Münchner Anwälte wird behauptet, der angeschriebene Inhaber des Internetanschlusses, den man ermittelt habe, sei für das illegale Verbreiten des Films A Beautiful Day (You Were Never Really Here) als Täter oder Störer verantwortlich. Deshalb solle der Betroffene € 915,00 bezahlen und eine strafgesicherte Unterlassungserklärung abgeben, die lebenslang gültig ist und eine Vertragsstrafe von mehreren tausend Euro bei einer Zuwiderhandlung auslöst.

Es geht nicht um das Anschauen!

Hier geht es nicht um das Anschauen des Films A Beautiful Day (You Were Never Really Here) oder um das Herunterladen, denn um das Anbieten, das lange nach dem Herunterladen geschehen sein kann, und zwar auch ohne, dass jemand zuhause war. In dem Thriller spielt Joaquin Phoenix einen Mann, der entführte oder einfach nur untergetauchte Personen aufspürt und zurückführt. Eines Tages erhalte er von einem Senator er den Auftrag, dessen minderjährige Tochter aus einem Ring von Kinderschändern zu befreien. Nach der Befreiung wird er jedoch selbst angegriffen und ein Mordanschlag auf ihn verübt. Er gerät in die kriminellen und korrupten Machenschaften eines gewissenlosen Establishments.

Was tun nach Erhalt der Abmahnung?

Bleiben Sie ruhig und beauftragen Sie unbedingt einen Anwalt. Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte werden sich von einem Laienbrief, in dem hauptsächlich steht „niemand hat was gemacht“ niemals beeindrucken lassen. Ohne Anwalt sind Sie chancenlos. Vergleichen Sie unbedingt auch verschiedene Angebote von Anwälten, insbesondere bezüglich der Vorgehensweise und des Preises. Denn hier gibt es enorme Unterschiede und allerlei unsinnige Ratschläge.

Vorsicht vor der modifizierten Unterlassungserklärung!

Wenn nicht der Anschlussinhaber selbst, sondern jemand anders (z. B. Mitbewohner oder Partner) den Film angeboten hat, haftet der Anschlussinhaber weder als Täter, noch als Störer. Eine Störerhaftung scheidet bei erwachsenen Tätern stets aus. Wenn Sie also unschuldig sind, weil Sie den Film A Beautiful Day (You Were Never Really Here) nicht selbst angeboten haben, sollten Sie niemals eine gefährliche modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Denn diese ist immer ein Schuldeingeständnis. Wer unschuldig ist, bindet sich nicht lebenslang an eine Vertragsstrafenklausel und riskiert eine horrende Vertragsstrafe. Anwälte, die Ihnen eine solche Erklärung empfehlen, obwohl Sie unschuldig sind, können getrost als unseriös bezeichnet. werden.

Kostenlose Erstberatung bundesweit!

Wenn auch Sie eine Abmahnung der Waldorf Frommer Rechtsanwälte wegen des Films A Beautiful Day (You Were Never Really Here) erhalten haben, beraten und vertreten wir Sie gerne. Rufen Sie uns unter Telefon 07171 – 18 68 66 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir helfen Ihnen bundesweit zu fairen Pauschalpreisen. Unser Ziel einer Verteidigung für Unschuldige ist stets: Keine Zahlung und keine (modifizierte) Unterlassungserklärung!

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Ersteinschätzung kostenlos!

Beauftragungsformulare finden Sie hier:

Vollmacht download
Kostenlose Einschätzung anfordern






Abmahnung hochladen (optional):(z.B. pdf oder jpg, max. 10 MB)


Erstberatung kostenlos!